Beta-Tester gesucht!

Kennst du Gründungsentschlossene, die ihr Projekt mit uns und auf Basis der neuen Plattform weiterentwickeln möchten? Oder stehst du selbst gerade an diesem Punkt? Wir bieten dafür zehn exklusive Plätze bei unserem BetaCamp 17.-19. November in Hamburg an. Neben einem vielseitigen Programm wartet eine persönliche Beratung von unseren Experten auf euch.

Wie sieht das Programm aus?

Das Event startet am Vorabend mit einer lockeren Kennenlernrunde, bei der du dich und dein Projekt vorstellst. Am nächsten Tag geht es ans Eingemachte: In moderierten Gruppen diskutiert ihr mitgebrachte Arbeitsfragen und gebt euch gegenseitig Feedback und Anregungen.

Parallel und als Abschluss gibt es Zeitfenster, bei denen die Gründungsberater von evers & jung euch zu euren Projekten beraten werden. Als technische Basis für die gesamte Diskussion nutzen wir bereits die neue Gründerplattform. So gewinnen wir wertvolles Praxis-Feedback zu den zahlreichen Funktionen unseres Systems.

Für beide Seiten wertvoll soll auch der weitere Verlauf sein: Wir bieten den BetaCamp-Teilnehmerinnen und –Teilnehmern auch nach der Veranstaltung eine Plattform für ihre Projekte, zum Beispiel in Form von Berichten oder Interviews in unserem Blog.

Du willst dabei sein?

Die Bewerbung ist unkompliziert: Interessenten können sich einfach per Mail um die Teilnahme bewerben!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und ein spannendes Event!

Quelle: https://gruenderplattform.de/

Veröffentlich unter News

TV-Show sucht Gründer mit spannenden Ideen

Für die neue SAT.1-Gründershow „START UP! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ mit Investor Carsten Maschmeyer wird nach Gründertalenten und Erfindern gesucht, die für ihre innovative Idee Starthilfe benötigen. Der Gewinner gründet mit Carsten Maschmeyer und seinem Expertenteam eine Firma und erhält ein Investment in Höhe von 1.000.000 Euro. Nähere Informationen finden Sie im Bewerbungsaufruf oder hier.

Veröffentlich unter News

Erfolgreiche Brandenburger Startups gekürt

Brandenburg ist ein Gründerland und Standort zahlreicher innovativer Startups. Bei dem Pitching-Event „Next Round: Brandenburg“ sind am Dienstagabend in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin mit der Kinematics GmbH (Bernau), der Oculyze GmbH (Wildau) und der Permetex GmbH (Potsdam) drei erfolgreiche Unternehmen ausgezeichnet worden.

„Erfolgreiche Gründerinnen und Gründer mit überzeugenden Ideen und Konzepten sind entscheidend für die hohe Dynamik der Brandenburger Wirtschaft. Deshalb unterstützt das Land frischgebackene Unternehmerinnen und Unternehmer mit einem dicht geknüpften Netzwerk und passgenauer Förderung“, sagte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber bei der Veranstaltung in der Brandenburger Landesvertretung.

„Die deutsche Hauptstadtregion zählt zu den stärksten Gründungsregionen in Deutschland. Brandenburg hat hier mit umfassenden Services und attraktiven Standorten eine Menge zu bieten. Wir beraten die angehenden Unternehmerinnen und Unternehmer zu allen Fragen, die mit den ersten Schritten in die Selbständigkeit verbunden sind“, betonte der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), Sebastian Saule. „Die ILB bietet Gründern und bestehenden Unternehmen in Brandenburg nicht nur maßgeschneiderte Förderprogramme wie Zuschüsse und Darlehen. Sie ist mit ihren Beteiligungsfonds auch ein aktiver Venture Capital-Investor. Mit dem neuen Format ‚Next Round: Brandenburg‘ wollen wir Startups im Land Brandenburg, die auf dem Weg zu ihrer ersten oder ihrer nächsten Finanzierungsrunde sind, eine Plattform bieten und sie mit potentiellen Investoren zusammenbringen“, erklärte Olav Wilms, Bereichsleiter Förderbereich Eigenkapital/Gründung der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Insgesamt neun Unternehmen präsentierten Dienstag Abend in den Kategorien IKT/Medien, Life Sciences/Digital Health und Industrie/Technologie. Sie hatten jeweils drei Minuten, um ihr Unternehmen und ihren Finanzierungsbedarf vor rund 100 geladenen Gästen aus Investoren, Business Angels und weiteren Vertretern aus der Startup-Szene vorzustellen. Am Ende haben sich die Unternehmen Kinematics GmbH, Oculyze GmbH und Permetex GmbH durchgesetzt. Die Entscheidung fiel in einem Publikums-Voting.

Über Kinematics:
Kinematics ist Hersteller der innovativen Robotik-Spielbaukästen Tinkerbots. Mit Tinkerbots entdecken Kinder die moderne Welt der Robotik und erforschen mit viel Spaß die Zusammenhänge zwischen Energie, Mechanik und Sensorik. Verkauft wird Tinkerbots momentan über internationale Händler sowie von Education-Einrichtungen wie z. B. Schulen, Kitas, Unis.

Über Oculyze:
Oculyze entwickelt erstmals eine automatisierte, digitalisierte und mobil einsetzbare Mikroskopieplattform. Fallbezogen werden mikroskopische Bilder aufgenommen und mit Hilfe des Smartphones zur sekundenschnellen Auswertung in der Cloud analysiert, ohne auf teure Laborausstattung oder Spezialwissen angewiesen zu sein.

Über Permetex:
Permetex entwickelt, produziert und vertreibt insektenabweisende Textilien. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO gelten durch Insekten übertragene Krankheiten als ein wachsendes Problem, bedingt durch Faktoren wie Klimawandel, globaler Tourismus und Fernhandel. Die Permetex-Textilien garantieren dauerhaften Schutz.

„Next Round: Brandenburg“ ist ein neues Pitching-Format für Brandenburg, das gemeinsam von Brandenburgs Förderbank ILB und der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) veranstaltet wird. Die Veranstaltung soll künftig einmal jährlich ein Forum für Brandenburger Startups bieten, sich vor einem Investorenpublikum zu präsentieren.

Weitere Informationen unter www.next-round-brandenburg.de

Veröffentlich unter News

Herausforderung Unternehmertum

Gründen schon im Studium? Noch bis 24. September für eine Teilnahme am Gründerbildungsprogramm „Herausforderung Unternehmertum“ bewerben

Foto: Michael Gottschalk/photothek.net

Interesse am Thema Gründen & Unternehmertum? Eigene Startup-Idee? Lust darauf, die Idee in einem interdisziplinären Team weiterzuentwickeln und Gründer-Knowhow zu erwerben? Dann bewerbt euch jetzt für eine Teilnahme an „Herausforderung Unternehmertum“.

Was euch erwartet?

  • Ein spannendes Förderjahr mit der Gelegenheit, sich schon während des Studiums unternehmerisch zu qualifizieren
  • Ein interdisziplinäres Qualifizierungsangebot, das unternehmerische Kompetenzen vermittelt, sowie kontinuierliches Coaching und Mentoring durch erfahrene Unternehmer und Experten
  • Intensive Arbeit im Team und enger Austausch mit Gleichgesinnten im laufenden Förderjahr
  • 15.000 Euro finanzielle Unterstützung pro Team aus Mitteln der Heinz Nixdorf Stiftung
  • Kontakte zur Startup-Szene und zum Netzwerk der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • Teilnahme am jährlichen sdw-Gründerkongress in Berlin
  • jede Menge Spaß und wertvolle Erfahrungen

Wer sind wir?

Herausforderung Unternehmertum ist die Gründerbildungsinitiative der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Seit 2005 haben wir über 700 gründungsinteressierte Studierende unternehmerisch qualifiziert.

Bis zum 24. September 2017 könnt ihr euch für die einjährige Förderung durch Herausforderung Unternehmertum bewerben. Achtung: Nicht fördern können wir Gründungen, die bereits den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb aufgenommen haben.

Informationen zum Programm und zur Bewerbung gibt es unter:

www.herausforderung-unternehmertum.de/bewerbung
www.facebook.com/HerausforderungUnternehmertum

Teilnehmer-Stimmen gibt es in unserem Kurzvideo:
http://bit.ly/gruendervideo

Rückfragen per E-Mail unter unternehmertum@sdw.org oder telefonisch unter 030 278906-64.

Freie Fahrt für Brandenburger Gründer: Kostenloser Shuttle zur deGUT

Kostenloser Shuttle inklusive Messeticket am 13. Oktober 2017 zur deGUT nach Berlin – Anmeldeschluss: 6. Oktober 2017 

Auch in diesem Jahr gibt es für Brandenburger Gründer und die, die es werden wollen, das exklusive Angebot, kostenlos per Shuttle zu den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) in Berlin zu fahren. Möglich machen dies die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam sowie der Bürgschaftsbank Brandenburg GmbH.  

Die Bus-Shuttles starten von acht Orten in Brandenburg und bringen Interessierte am ersten Messetag zur deGUT und am Abend wieder zurück. Auch der Eintritt ist inklusive. Hierfür stellt die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) als deGUT-Veranstalter kostenfreie Messetickets zur Verfügung. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung bis zum 6. Oktober 2017 erforderlich. Die genauen Abfahrtzeiten und -orte sowie ein Anmeldeformular sind unter www.degut.de abrufbar.