Endspurt bei Wettbewerben „Unternehmerin“ und „Existenzgründerin“ des Landes Brandenburg 2018

Am Sonntag endet die Bewerbungsfrist für die Preise „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2018“ und „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2018“. Noch bis zum 11. März 2018 können Bewerbungen eingereicht werden. Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.ugt-brandenburg.de eingestellt.

Arbeitsministerin Diana Golze ruft Unternehmerinnen auf, jetzt noch eine Bewerbung einzureichen: „Wir haben im Land Brandenburg viele Frauen, die ihre unternehmerischen Ideen erfolgreich umsetzen. Damit kurbeln sie nicht nur die Wirtschaft an, sondern schaffen gleichzeitig viele neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Mit den beiden Wettbewerben wollen wir noch mehr Frauen ermutigen, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Nach wie vor sind auch Frauen in Führungspositionen in der Minderheit. Das müssen wir ändern. Und die Preisträgerinnen der vergangenen Jahre zeigen eindrucksvoll, wie erfolgreich und innovativ Frauen Unternehmen führen können.“

Das Arbeitsministerium verleiht bereits zum achten Mal den Preis „Unternehmerin des Landes Brandenburg“. Er ist mit drei Preisgeldern in Höhe von 3.000, 1.500 und 1.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmerinnen, die mindestens 25 Prozent der Geschäftsanteile halten und die Geschäftsführungsfunktion innehaben, Kleinstunternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Solo-Unternehmerinnen sowie Existenzgründerinnen, die ihren Geschäftssitz im Land Brandenburg haben. Vorschläge für Preisträgerinnen können auch von allen Bürgerinnen und Bürgern eingereicht werden.

Der Preis „Existenzgründerin des Landes Brandenburg“, der mit 1.500 Euro dotiert ist, wird erst zum zweiten Mal vergeben. Die Existenzgründung darf nicht vor dem 1. Januar 2016 erfolgt sein.

Die Preise werden im Rahmen vom 11. Unternehmerinnen- und Gründerinnentag (UGT) am 17. Mai 2018 in der Schinkelhalle in Potsdam verliehen. Schirmherr ist Ministerpräsident Dietmar Woidke. Der UGT wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg finanziert.

Bewerbungsaufruf A² Accelerator „Smart City 2018“

Der A² Accelerator geht in die dritte Runde und diesmal zum Thema „Smart City“. Start-ups und junge Unternehmen können sich bis zum 30.03.2018 bewerben.

Wie viele Metropolen dieser Welt steht auch Berlin vor großen Herausforderungen: Die Stadt wächst, verdichtet sich, die Bevölkerung wird älter. Berlin vollzieht einen tiefgreifenden strukturellen Wandel.

Die Stadt der Zukunft wird eine intelligente Stadt sein, eine Smart City. Intelligente Technik wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die ökologischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Herausforderungen wachsender Metropolen anzunehmen und dafür themen- und ressortübergreifende Lösungen zu finden.

Der A² Accelerator ‚Smart City‘ setzt genau dort an, wo schon heute Innovationsfelder erkennbar sind: Energie, smarte Gebäude, Kommunikation, IT und Sicherheit. Im Wissenschafts- und Technologiepark Berlin Adlershof wird Start-ups die einmalige Möglichkeit geboten, verschiedene LoRaWAN-basierte Anwendungen zusammen mit Industriepartnern des Programms zu erproben. Der Standort, der über ein eigenes Wasser-, Abwasser, Gas- und Stromnetz verfügt, eignet sich hervorragend als „Mikro-urbanes Labor“ für Smart-City-Anwendungen. Hierbei werden auch Sensorik-Themen im Vordergrund stehen.

Gesucht werden Start-ups, die sich mit diesen spezifischen Themen einer Smart City befassen, an Schnittstellen oder Zusatzleistungen arbeiten.

Industriepartner: Alliander AG, Aareal Bank AG, Berliner Wasserbetriebe.

Deutsche Seite: https://www.adlershof.de/a2/smart-city-2018/
Englische Seite: https://www.adlershof.de/en/a2/smart-city-2018/

Bewerbungsaufruf Science4Life

Um Visionen zielsicher und profitabel zu verwirklichen, fördert die Gründerinitiative Science4Life e.V. Gründer aus ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus. Mit dem Science4Life Venture Cup richtet die Gründerinitiative bundesweit den größten Businessplan-Wettbewerb für die Branchen Life Sciences, Chemie und Energie aus. Im Rahmen des Science4Life Venture Cup werden Preisgelder in Höhe von 82.000 € vergeben. Mit dem Spezialpreis Science4Life Energy Cup unterstützt die Initiative gezielt Gründer mit Geschäftsideen aus dem Bereich Energie.

 

Über Science4Life

Science4Life ist ein eingetragener Verein und unterstützt und berät Gründer kostenlos beim Aufbau Ihres Unternehmens. Um der Überregionalität des Wettbewerbs Rechnung zu tragen, veranstaltet Science4Life Online-Seminare zu Themen wie Patente, Marketing und Finanzierung. Darüber hinaus stehen die Experten des Netzwerkes für Gespräche zur Verfügung. In den verschiedenen Stufen des Businessplanwettbewerbs erhalten die Teams Gutachten aus kaufmännischer und wissenschaftlicher Sicht von drei Experten. 

 

TERMINE und WICHTIGES

– Die Teilnahme ist kostenlos. Science4Life wird vom Land Hessen und Sanofi gesponsert und von fast 200 ehrenamtlichen Gutachtern aus über 180 Organisationen getragen
– Die Teilnahmevoraussetzungen für den Science4Life Venture Cup sind:

(1.) eine Dienstleistungs- oder Produktgeschäftsidee in den Life Sciences (Biotech, Chemie, Medizin, Nanotech, Pharma, Energie), und
(2.) gegründete Unternehmen dürfen zum offiziellen Wettbewerbsstart nicht älter als ein Jahr – d.h. müssen nach dem 01. September 2016 gegründet – sein.

13. April 2018: Einsendeschluss Businessplanphase
– Kostenloses Handbuch zum Schreiben eines Businessplans, Download unter: http://www.science4life.de/Downloads.aspx
– Anmeldung unter: http://www.science4life.de/VentureCup/Anmeldung.aspx
– Informationen und Termine zu den Science4Life-Online-Seminaren finden Sie unter http://www.science4life.de/VentureCup/Veranstaltungen.aspx

 

Kontakt:

Dr. Peter Wonerow, Christiane Wohlers
Telefon +49 (0)69 / 305 – 25922
Fax: +49 (0)69 / 305 – 27021
E-Mail: info@science4life.de

oder

Martin Kolm
BCNP Consultants GmbH
Telefon:+49 (0) 221 / 954 397 56
Fax: +49 (0)69 / 153 225 647
E-Mail: svc@science4life.de

BEWERBUNGSAUFRUF INVESTORS‘ DINNER

Dein innovatives Start-up aus der Internet-, Mobile-, Games- oder Medienbranche hat große Wachstumschancen und ist auf der Suche nach Kapital? Dann sei eins von 24 ausgewählten Start-ups und triff während 3 leckerer Gängen bis zu 16 Investoren. Das Matchmaking Dinner wird von media:net berlinbrandenburg organisiert. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Interessiert? Dann bewirb Dich jetzt bis zum 25.03.2018 für das Investors‘ Dinner unter Bewerbung Investors‘ Dinner

 

Weitere Infos: https://www.medianet-bb.de/event/investors-dinner-15/