IPIEC Global 2018 am 22. Oktober 2018 im Technologiepark Adlershof

Sie sind ein Startup und/oder ein junges innovatives Unternehmen? Sie wollen in den vielversprechenden Innovationsmarkt China einsteigen und suchen Zugang zu Kapital, Talenten, Wirtschaft und Politik? Dann nutzen Sie die Chance und präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen vor renommierten chinesischen Investoren, Führungskräften und Unternehmern sowie Wissenschaftlern: beim Startup-Wettbewerb IPIEC Global 2018 am 22. Oktober 2018 im Technologiepark Adlershof in Berlin.

Ihre Chance auf …

-> insgesamt 170.000 USD Preisgeld
-> … eine exklusive China-Reise — alle Kosten werden übernommen.
-> … Zugang zu Investoren und damit zu Risiko- und Wachstumskapital.
-> … Zugang zu Multiplikatoren in China und damit die Chance auf einen schnellen Einstieg in einen der weltweit attraktivsten Märkte.

Mitmachen können Unternehmen der Branchen:

-> Künstliche Intelligenz
-> Virtuelle Realität
-> Internet of Things
-> Big Data
-> Erneuerbare Energien
-> Neue Materialien
-> Biomedizin
-> Green Technology usw.

Aus allen Einsendungen werden 15 Unternehmen für den Pitch in Berlin ausgewählt.

Die drei innovativsten Unternehmen dürfen Ende 2018 zum Finale des IPIEC Global 2018 nach Guangzhou reisen. Dort treffen sie auf die Sieger anderer Länder. Veranstalter ist die WTOIP Group, die weltweit führende Plattform für unternehmerisches Ressourcen-Sharing mit besonderem Fokus auf Schutz des geistigen Eigentums. Sie führt den Wettbewerb für innovative Unternehmen im Auftrag des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie der Volksrepublik China (MIIT) durch. Mit der Durchführung des IPIEC GLOBAL Wettbewerbs wird seitens des MIITs angestrebt, vielversprechende Startup-Unternehmen sowie Unternehmen mit innovativen Technologien in ausgewählten Technologiebereichen für die chinesische Wirtschaft zu interessieren, zu gewinnen und als interessante Investitionsmöglichkeiten bei den am Wettbewerb beteiligten Investoren vorzustellen. Die Zhongde Metal Group GmbH | China SME Center Germany unterstützen und organisieren die Veranstaltung in Berlin.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Brandenburger Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft: DSGVO – LEICHT GEMACHT!

Das Leben danach. Der erste Schreck ist überwunden. Die große Welle der befürchteten Abmahnungen ist aus-geblieben. Die Datenschutzgrundverordnung ist für große und kleine Unternehmen keine Neuheit mehr. Nach dem großen Hype fragen die Brandenburger Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft nach:

  • Wie läuft die Umsetzung?
  • Sind Ihre Webseiten und Verteiler auf dem aktuellen Stand?
  • Wissen Sie, welche Informations- und Dokumentationspflichten es gibt? 

In dem kostenlosen Workshop „EU-DSGVO – Leicht gemacht“ am 21.09.2018 im Oranienwerk in Oranienburg wird über die neuen Regelungen informiert. Juristin Yvonne Schäfer beantwortet Ihre Fragen und gibt Empfehlungen für die Praxis. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg: Fachtag Start-Ups im ländlichen Raum

Das Forum ländlicher Raum lädt Sie herzlich zum Fachtag Durchstarten im ländlichen Raum – Chancen für Start-Ups am 20. September 2018, ab 9 Uhr, an den Seddiner See ein.

Der Fachtag zeigt die Chancen für Start-Ups im ländlichen Raum auf und nimmt deren Potenziale für die Entwicklung des ländlichen Raums in den Fokus.

Welchen Beitrag leisten sie zur wirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Erneuerung und Zukunftsfähigkeit des regionalen Marktes? Neben Gründungen aus Hochschule und Wissenschaft, von gewerblichen und Handwerksbetrieben zeigt sich ein seit Jahren zunehmender Trend von Gründungen Kreativschaffender auf dem Land und von unkonventionellen Vorhaben mit neuartigen Ideen. Diese schätzen Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten auf dem Land genauso wie schöpferische Ruhe und Weite. Dennoch benötigen sie, soll der Einstieg in den Markt erfolgen, Anbindung an Straße und Internet, Handelspartner und Fachkräfte.

Was für ein Umfeld, welche Kooperationen brauchen Start-Ups im ländlichen Raum, um sich etablieren und wachsen zu können, und welche Strategien haben Kommunen und Regionen, um sie zu unterstützen? Was ist zu tun, damit sich im Zuge des Gründungsgeschehens die Branchen vor Ort weiterentwickeln und regionale Wertschöpfung verankert wird? Die LEADER-Förderung für den ländlichen Raum schaut genau auf diesen Punkt. Hier gilt es, die Übereinstimmung der Geschäftsziele des geplanten oder jungen Unternehmens mit den regionalen Entwicklungszielen zu finden und daraus ein maßgeschneidertes Fördervorhaben zu entwickeln.

Die Veranstaltung richtet sich an Kommunen und Landkreise, Wirtschaftsförderer und Gründungsnetzwerker in den Regionen, LEADER-Regionalmanagements und LAG-Vertreter. Alle weiteren Interessierten sind ebenfalls herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden sie hier

Kongress Herausforderung Unternehmertum „Future Founders: Vorne ist da, wo sich niemand auskennt.“

Auf dem diesjährigen Gründungs-kongress der Initiative Heraus-forderung Unternehmertum von Heinz Nixdorf Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) in der Berliner Kalkscheune wird ein Blick in die Unternehmenswelten von morgen geworfen.

Freuen Sie sich auf inspirierende Keynote Speaker wie den Trendforscher Harry Gatterer und auf das Podiumsgespräch zu „New Work“. Auf dem Podium werden u. a. Tijen Onaran, Gründerin des Netzwerks Global Digital Women, und den Start-up Experten Johannes Ellenberg sowie weitere spannende Gäste begrüßt. Auch erwarten Sie praxistaugliche Panel-Workshops zu Themen wie Sharing Economy oder Blockchain.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm sowie den Link zum Online-Anmeldeformular finden Sie hier.