Wirksamer Insektenschutz mit der neuen innovativen PERMETEX TECHNOLOGIE. Effizient. Dauerhaft. Sicher.

„Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren.“  

An Mut, etwas zu riskieren, mangelt es Marili Werle und den beiden Schwestern Ellen und Maren Wölk nicht. Als Quereinsteigerinnen gründeten sie im Mai 2015 ihr Unternehmen Permetex. Aus ihrer beruflichen Laufbahn brachten sie vor aGruenderinnen großllem eins mit: Die Affinität und das Gespür dafür, aus einer Idee ein Projekt zu machen. Ein Projekt, das heute den Namen Permetex GmbH trägt.

Die Idee: Laut WHO gelten durch Insekten übertragene Krankheiten als ein wachsendes Problem, bedingt durch Faktoren wie Klimawandel und Globalisierung. Permetex tut etwas dagegen. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt in Kooperation mit einem belgischen Partner insektenabweisende Textilien, basierPermetex_topseller_rechtsend auf der Grundlage der innovativen und in Europa einzigartigen PERMETEX TECHNOLOGIE.

Die Garantie einer dauerhaften Schutzfunktion, lange Haltbarkeit und Wirksamkeit unterscheidet die Permetex-Produkte von handelsüblichen Produkten: „Permetex-developed to protect“ –  entwickelt, um vor Insekten und Ungeziefer zu schützen und so das insektenbedingte Krankheitsrisiko zu minimieren.

Unterstützung während des Gründungsprozesses erhielt das Trio im Rahmen unseres  Förderprogramms IbM.  „Die Förderung des IbM-Coachings war uns eine wertvolle Unterstützung in der Gründungsphaseebay_Permetex_Schlafsack_alle Farben der GmbH und der Erarbeitung des Businessplans.“

Stillstand gibt es für die drei Gründerinnen nicht. Sie wollen sich fest am Markt etablieren und den Verkauf der eigenen Produkte über ihren Webshop vorantreiben. Als nächsten Schritt plant Permetex den Ausbau der Kooperationen mit anderen Herstellern. Auch das Produktportfolio wird kontinuierlich erweitert. Bald soll es eine Hunde- und Picknickdecke geben. Parallel dazu arbeitet Permetx gerade an der Entwicklung eines Matratzenüberzugs für den Allergiker- und Hotelmarkt.

 „Jeder noch so kleine Schritt öffnet neue Türen und zieht wichtige Entscheidungen nach sich. Den Überblick behalten und das Ziel nicht aus den Augen verlieren war und ist unsere größte Herausforderung.“